sef: insight

sef: insight 6|2018

"Journalists find themselves in a tight corner"
Interview mit Rev. Geraldine Fobang über lokalen Journalismus in bewaffneten Konflikten

sef: insight 5|2018

"The media have a very big role in
promoting social cohesion"
Interview mit William Tayeebwa über konventionellen und Friedensjournalismus

sef: insight 4|2018

"Women are underrepresented in social insurance"
Interview mit Raquel Tebaldi zur Rolle von Gender in sozialer Sicherung

sef: insight 3|2018

"Mining in Africa has not worked for its people"
Interview mit Nkateko Chauke zu einem Grundeinkommen im südlichen Afrika
 

sef: insight 2|2018

"The alternative to democracy is democracy"
Interview mit Professor Samir Kumar Das aus Indien

sef: insight 1|2018

"Young people all over the world need to get political"
Interview mit Hajer Sharief aus Libyen

sef: insight 9|2017

"We need to make the SDGs more accessible"
Interview mit Abdihakim Ainte zur SDG-Umsetzung in Somalia

sef: insight 8|2017

"Energy is fundamentally political"
Interview mit Tasneem Essop zu dezentralen erneuerbaren Energien

sef: insight 7|2017

"Local partnerships are key"
Interview mit Mariam Yunusa über die lokale Umsetzung der SDGs
 

sef: insight 6|2017

"More advocacy work needed"
Interview with Cephas Lumina on the Guiding
Principles on Foreign Debt and Human Rights

sef: insight 5|2017

"Women are losing out"
Interview with Ranja Sengupta on the
effects of trade and investment liberalization

sef: insight 4|2017

"Exclusion is not an event but a
process which builds up over time"
Interview mit Oury Traoré

sef: insight 3|2017

"Weaving back trust into the social fabric"
Interview mit Bernardo Arévalo de León

sef: insight 2|2017

"Young people can effect change"
Interview mit Job Shipululo Amupanda

sef: insight 1|2017

"Skills are critical for the job market"
Interview mit Misan Rewane
AKTUELLES

Von der Agenda 2030 zum Politikwandel. Narrative, Anreize und Strukturen

ANKÜNDIGUNG

Wie können die Bundesländer ressortübergreifende Zielvorstellungen für die SDGs entwickeln? Braucht ein Politikwechsel neue Strukturen? Wie kann ein positives Narrativ den Politikwechsel begleiten? Expertinnen aus den Administrationen und Parlamenten der Bundesländer werden diese Fragen am 18./19. September im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung erörtern. Eine Teilnahme ist nur auf persönliche Einladung möglich.

:weitere Infos hier

sef: JAHRESBERICHT 2017 erschienen

Auch im Jahr 2017 hat die sef: Menschen und Initiativen rund um den Globus aufgespürt und miteinander in Dialog für Frieden, nachhaltige Entwicklung, soziale Gerechtigkeit und den Respekt der Menschenwürde gebracht. Der Jahresbericht fasst die zentralen Ergebnisse unserer Veranstaltungen noch einmal zusammen und gibt einen Überblick über unsere Publikationen und Finanzausgaben.

:weitere Infos hier

sef: STELLENAUSSCHREIBUNG

Die Stiftung Entwicklung und Frieden (sef:) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Referentin/einen wissenschaftlichen Referenten (Vollzeit). Hauptaufgabengebiete sind die Konzeption sowie die inhaltliche Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen (Projektleitung), die inhaltliche Betreuung von sef: Publikationen und die Mitwirkung an der Öffentlichkeitsarbeit. Die Bewerbungsfrist endet am 1. August 2018.

:weitere Infos hier

How to defend digital rights?

BERICHT ERSCHIENEN

Die Freiheit des Internets ist in vielen Staaten durch Einschränkungen der Netzneutralität oder das Abschalten einzelner Anwendungen eingeschränkt. Aber es gibt Hoffnung. In verschiedenen Weltregionen mobilisiert sich die Zivilgesellschaft um Netzneutralität zu schützen. Über die Erfahrungen von Netzaktivisten in verschiedenen Weltregionen diskutierte die sef: mit ´Gbenga Sesan aus Nigeria und Thomas Lohninger aus Österreich beim Deutsche Welle Global Media Forum 2018.

Lesen Sie die wichtigsten Diskussionsergebnisse in unserem Bericht nach!

:weitere Infos hier

sef: insights 5-6|2018

NEUERSCHEINUNGEN

Wie können lokale Medien zu friedvollen Gesellschaften beitragen? Im Rahmen des Berliner Sommerdialogs erklären Rev. Geraldine Fobang aus Kamerun und Dr. William Tayeebwa aus Uganda die Herausforderungen und Chancen für friedensorientierten Journalismus. 

Lesen Sie die Interviews als sef: insights oder schauen Sie sie als Video an!

:weitere Infos hier