Ein Forum für den internationalen Dialog

Globalisierung politisch gestalten

Mehr Kooperation und Gerechtigkeit in der globalen Gesundheitsarchitektur? Ein neuer internationaler Vertrag zur Pandemieprävention

15. Dezember 2022, 12.30-13.45 Uhr (MEZ), Online

Anmeldung    Programm

Sie verlassen die Webseite der sef:
Wichtiger Hinweis: Wenn Sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie die sef: Webseite. Die sef: macht sich die durch Links erreichbaren Webseiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalt nicht verantwortlich. Die sef: hat keinen Einfluss darauf, welche personenbezogenen Daten von Ihnen auf dieser Seite verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite entnehmen.

Konferenzsprache: Englisch

Alle Länder weltweit hatten und haben noch immer mit den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie zu kämpfen. Es ist jedoch offensichtlich, dass sie unterschiedliche Ressourcen zur Verfügung hatten, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Die Pandemie hat bestehende Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten sowohl innerhalb als auch zwischen Ländern verstärkt, aber auch neue geschaffen und die globale Umsetzung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) um mehrere Jahre zurückgeworfen.

Da die Welt in Zukunft wahrscheinlich mehr Pandemien erleben wird, wurde beschlossen, ein internationales Abkommen zur Pandemieprävention zu entwickeln, das „einen umfassenden und kohärenten Ansatz zur Stärkung der globalen Gesundheitsarchitektur“ etablieren kann. Dieses Abkommen soll 2024 in Kraft treten.

In diesem sef: Policy Lunch werden wir diskutieren, wie das Abkommen zu mehr Gerechtigkeit und Solidarität im globalen Gesundheitssystem beitragen und gleichzeitig die Prinzipien der Haftung und der Rechenschaftspflicht stärken kann. Das Panel wird auch die Rolle der EU bei der Unterstützung des Abkommens erörtern, damit alle Länder profitieren können und die globale Zusammenarbeit wieder gestärkt wird.

NewsletterAbonnieren Sie unseren Newsletter