Ein Forum für den internationalen Dialog

Globalisierung politisch gestalten

Global Governance für Entwicklung und Frieden

Perspektiven nach einem Jahrzehnt


Dieter Senghaas, Michèle Roth (Red.)

sef: Sonderband zum 20-jährigen Bestehen

Bonn, 2006; 260 Seiten
ISBN: 978-3-8012-0373-3
 

Die heutige Welt wird immer mehr von Globalisierung geprägt. In der Folge droht überdies ein Verlust an demokratisch fundierter Politik. Die Stiftung Entwicklung und Frieden will Wege für eine Neugestaltung der globalen Ordnung aufzeigen, die menschenwürdige Entwicklung und die Zivilisierung der internationalen Beziehungen ermöglicht. Ihre Aktivitäten sind durch das Global Governance-Konzept und seine Weiterentwicklung auch im Hinblick auf die politische Umsetzbarkeit geprägt.

Zu ihrem 20-jährigen Bestehen zieht die Stiftung eine vorläufige Bilanz. Im ersten Teil des Buches dokumentieren Dirk Messner und Franz Nuscheler aus der Innenperspektive den derzeitigen Diskussionsstand über Global Governance. Im zweiten Teil werden die Arbeitsergebnisse der Stiftung aus der Außenperspektive „stiftungsfremder“ Wissenschaftler dahingehend untersucht, inwieweit sich aus ihnen ein umfassendes Global Governance-Modell ableiten lässt und welche Defizite und offene „Baustellen“ sich für eine künftige Bearbeitung aufdrängen.

Inhaltsverzeichnis

Editorisches Vorwort
Dieter Senghaas, Michèle Roth

 

Erster Teil: Innenperspektive

Das Konzept Global Governance – Stand und Perspektiven
Dirk Messner, Franz Nuscheler

 

Zweiter Teil: Außenperspektiven

2.1 Notwendigkeit und Chancen einer neuen Weltordnungspolitik
    
Global Governance: die lautlose Steuerung internationaler Interdependenz
Rainer Tetzlaff

2.2 Global Governance: Kennzeichnende Elemente und normative Herausforderungen

Weltordnung im Umbruch: Verrechtlichung und Privatisierung in der Weltgesellschaft
Helmut Breitmeier

Global Governance: Überlegungen zum Konzept und Anregungen für die Forschung
Wolfgang Wagner

2.3 Regional Governance: Das Beispiel Europa

Politisches Gestalten im erweiterten Europa: Ordnungsmodelle der Regional Governance
Frank Schimmelfennig

2.4 Drängende weltpolitische Herausforderungen für Global Governance

Vom Krieg zum Frieden: Krisenprävention, Friedensschaffung, Friedenskonsolidierung
Monika Heupel

Der Staat zwischen Repression und Versagen: Minderheitenpolitik, Staatszerfall und Nation-Building
Daniel Lambach

Global Governance und die Schaffung nachhaltiger Entwicklungsstrukturen
Wolfgang Hein

 

Dritter Teil: Synopsis

Offene »Baustellen« von Global Governance in Theorie und Praxis

 

Anhang

- Bibliographie: SEF-Publikationen 1996–2006
- Abkürzungsverzeichnis
- Autorinnen und Autoren

Herausgeber

Dieter Senghaas
Geboren 1940, Prof. Dr. Dr. h.c., Institut für Interkulturelle und Internationale Studien, Universität Bremen; Vorsitzender des Beirates der Stiftung Entwicklung und Frieden (sef:).

Michèle Roth
Geboren 1973, Dr. phil., Geschäftsführerin der
Stiftung Entwicklung und Frieden (sef:).

NewsletterAbonnieren Sie unseren Newsletter