Inhaltsverzeichnis

Vorwort

 

Einleitung

Der Irakkrieg:
Zehn Thesen zu einer weltpolitischen Zäsur

Wiedererfindung des Krieges – Krise des Völkerrechtes und des Multilateralismus – Unilateralismus als voluntaristisches Projekt – Krise der transatlantischen Beziehungen mehr als ein »historischer Moment« – Perspektiven von Global Governance im Schatten der Supermacht – Europa als kooperative Weltmacht
Ingomar Hauchler, Dirk Messner, Franz Nuscheler

 

Weltgesellschaft

Demokratie und Weltgesellschaft
Globalisierung, Global Governance und Demokratie – Demokratisierung internationaler Institutionen und Verhandlungen – Unabhängige transnationale Foren für nichtstaatliche Akteure
Marianne Beisheim, Franz Nuscheler

Armut und Armutsbekämpfung
Weltweite Armutstrends – Unterschiede in ärmsten Ländern – Armut in Industrieländern – Armutsbekämpfung als weltpolitische Herausforderung – Perspektiven der Millenniumsziele
Walter Eberlei

Weltbevölkerung und nachhaltige Entwicklung
Weltbevölkerung wird weiter wachsen – UN-Bevölkerungsprognose mit unterschiedlichen Varianten – Armut führt in Afrika zu hohen Geburtenraten – Überalterung in der OECD-Welt – Bevölkerungswachstum kann Wirtschaftswachstum verhindern – Politische Perspektiven
Herbert Fleisch, Reiner Klingholz

Völkerrecht und zwischenstaatliche Gewalt
Gewalt als kultureller Akt – Einhegung internationaler Gewalt – Zivilisierung  der Weltpolitik durch völkerrechtliche Normentwicklung – Herausforderungen nach dem 11. September und den Wirren des Irakkrieges
Jochen Hippler

Geschlechterverhältnisse und Frauenpolitik
Geschlechterverhältnisse in der Globalisierung – Frauenarbeit in der Weltwirtschaft – Politische Perspektiven: Gender Mainstreaming und Empowerment für mehr Geschlechtergerechtigkeit
Uta Ruppert

 

Weltwirtschaft

Weltwirtschaft und Entwicklung
Unsicherheiten und Risiken in der Weltwirtschaft – Wachstumsaussichten und das Ziel »Halbierung der Armut« – Strategien wirtschaftlicher Entwicklung und Armutsbekämpfung verbinden
Uwe Schmidt, Bettina Führmann

Monetäre Krisen und internationale Finanzarchitektur
Finanzielle Stabilität als öffentliches Gut – Interdependenzen zwischen Finanzmärkten sowie Wirtschafts- und Gesellschaftspolitiken – Der Trend seit den 1970er Jahren: Von der Währungskrise zur Schulden- und Bankenkrise – Umrisse einer neuen internationalen Finanzarchitektur
Elmar Altvater

Welthandel und Handelsordnung
Gebremster Welthandel – Auswirkungen des 11. September – Neue Herausforderungen für das Handelssystem – China als neuer Akteur in der WTO – Perspektiven der Doha-Runde
Uwe Schmidt

 

Weltökologie

Weltökologie und globale Umweltpolitik
Weltwirtschaft und Weltökologie – Institutionelle und instrumentelle Innovationen zum globalen Umweltschutz – Elemente einer Weltumweltordnung
Carsten Helm, Udo E. Simonis, Frank Biermann

Klima und Energie
Globale Klimatrends – Energie und Klimawandel – Industrie und Entwicklungsländer: divergierende und gemeinsame Interessen – Umsteuern in der Klima- und Energiepolitik
Thomas Fues

Mobilität und Transport
Ungebremstes Wachstum des weltweiten Verkehrs – unbegrenzte Mobilität und die Grenzen nachhaltiger Entwicklung – Vier Säulen nachhaltiger Mobilitätspolitik
Thilo Pahl, Jacques Léonardi

 

Weltpolitik und Weltfrieden

Weltpolitik zwischen Staatenanarchie und Global Governance
Rückzug der USA aus multilateraler Zusammenarbeit – Weltpolitik im 21. Jahrhundert: Divergierende Weltbilder und Zukunftsentwürfe – Unilateralismus im Schatten von Global Governance und Globalisierung
Dirk Messner, Jeanette Schade, Christoph Weller

Menschen- und Völkerrechte nach dem Irakkrieg
Menschenrechte brauchen das Völkerrecht – Hegemoniale Politik versus Völkerrecht – Kampf gegen den Terrorismus zu Lasten der Menschenrechte – Strategien zur Stärkung des Rechts in der Weltpolitik
Brigitte Hamm

Rüstung und Sicherheit
Neue Sicherheitsdoktrinen – Aufrüstungstendenzen – Veränderte Militärstrukturen – Krise der Rüstungskontrollpolitik – Rüstungskontrolle nach dem 11. September
Hartwig Hummel, Herbert Wulf

USA und Europa: unterschiedliche Sicherheitspolitiken
US-Grundansätze zur Sicherheitspolitik – Die deutsche Perspektive – Die Lücke zwischen Konzeptionen und Realpolitik – Zukunft der europäisch-US-amerikanischen Sicherheitskooperation
Jochen Hippler

Kriege und Konfliktbewältigung
Krieg und Intervention zu Beginn des 21. Jahrhunderts – »Alte« und »Neue Kriege«: Die traurige Realität in den Krisenregionen der Welt – Transnationaler Terrorismus und Völkerrecht – Handlungsoptionen
Volker Böge, Tobias Debiel

 

Anhang

- Die Länder der Erde
- Abkürzungsverzeichnis
- Herausgeber, Autorinnen und Autoren

AKTUELLES

Sustaining Peace. Kann ein neuer Ansatz die UN verändern?

NEUE AUSGABE ERSCHIENEN

Die Herausforderungen angesichts der weltweiten Krisen und Konflikte sind enorm. Die Vereinten Nationen wollen mit Hilfe des „sustaining peace“-Ansatzes eine Antwort darauf finden. Welche Chancen bietet der neue Ansatz, um die UN nachhaltig zu verändern – und dauerhaften Frieden zu schaffen? Einen Überblick bietet Cedric de Coning in der aktuellen Ausgabe der Global Governance Spotlights.

:weitere Infos hier

NEUERSCHEINUNG

Entwicklungspolitik in Zeiten der SDGs

Wohin führt Entwicklungspolitik in Zeiten der SDGs? Bahnt die Agenda 2030 einen neuartigen Weg, die Weltgesellschaft sozial, ökologisch, wirtschaftlich und politisch nachhaltig zu gestalten? Oder befindet sich Entwicklungszusammenarbeit auf dem Holzweg? Spannende und teilweise kontroverse Antworten von rund 40 Autorinnen und Autoren können sie in dem Franz Nuscheler gewidmeten Band nachlesen.

:weitere Infos hier

Soziale Sicherung in Afrika stärken

JETZT ANMELDEN!

Viele afrikanische Länder haben in den letzten Jahren Maßnahmen sozialer Sicherung eingeführt. Auch auf regionaler und kontinentaler Ebene gibt es viele relevante Initiativen. Was muss geschehen, damit diese Initiativen in die Breite wirken? Welche Erfolge und Herausforderungen zeichnen sich ab? Und welche Unterstützung können internationale Akteure leisten? Diese Fragen möchten wir während der Potsdamer Frühjahrsgespräche am 19.-20 April 2018 mit Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft diskutieren. Melden Sie sich jetzt an!

:weitere Infos hier

Aktuelle Herausforderungen für die Demokratie

BERICHT ERSCHIENEN

Anfang Februar 2018 fand das erste Dresdner Forum für Internationale Politik statt. Die neue Veranstaltungsreihe wird getragen von der sef:, dem Freistaat Sachsen, Engagement Global gGmbH und der Stiftung Frauenkirche Dresden. Rund 80 Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Weltregionen diskutierten aktuelle Herausforderungen für die Demokratie. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie gesellschaftlicher Frieden dauerhaft geschaffen und erhalten werden kann. Lesen Sie jetzt den Konferenzbericht und weitere Berichterstattung!

:weitere Infos hier

Kooperation in einer post-westlichen Welt

NEUE AUSGABE ERSCHIENEN

Die westlich geprägte liberale Weltordnung befindet sich in einer schweren Krise. Globale Machtverhältnisse verschieben sich. Was bedeutet dies für die Zukunft globaler Zusammenarbeit? Wie lässt sich der Wunsch nach mehr nationaler Eigenständigkeit in Einklang bringen mit Kooperationsnotwendigkeiten in einer globalisierten Welt?  Können neue Governance-Konzepte dazu beitragen? Diese Fragen diskutieren Michèle Roth und Cornelia Ulbert in der ersten Ausgabe der neuen Reihe GLOBALE TRENDS. ANALYSEN.

:weitere Infos hier