Ein Forum für den internationalen Dialog

Globalisierung politisch gestalten

Die EU und Solidarität in der globalen Gesundheitskooperation: Lehren aus der Corona-Pandemie

18. Mai 2021, 12.30-13.45 Uhr (MESZ)
via Zoom

Programm    Anmeldung

Sie verlassen die Webseite der sef:
Wichtiger Hinweis: Wenn Sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie die sef: Webseite. Die sef: macht sich die durch Links erreichbaren Webseiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalt nicht verantwortlich. Die sef: hat keinen Einfluss darauf, welche personenbezogenen Daten von Ihnen auf dieser Seite verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite entnehmen.

Konferenzsprache: Englisch

Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie ist der Begriff der Solidarität in aller Munde. Doch während Solidarität in politischen Reden und Debatten auf allen Ebenen der Politik hochgehalten wird, ist der vorherrschende Eindruck, dass die politische Praxis oft anders aussieht.

Bei diesem sef: Policy Lunch wollen wir diskutieren, was Solidarität als politisches Leitkonzept im internationalen Kontext konkret bedeutet. Wie kann es in der globalen Gesundheitskooperation operationalisiert werden? Insbesondere möchten wir untersuchen, wie die EU dazu beitragen kann, echte Solidarität in der globalen Gesundheitskooperation zu institutionalisieren, basierend auf den Erfahrungen während der aktuellen Pandemie.

Weitere Veröffentlichungen zum Thema

Solidarität und globale Gesundheitskooperation in der Corona-Pandemie und darüber hinaus
Hanna Kienzler | Barbara Prainsack
Mai 2021; 4 Seiten

NewsletterAbonnieren Sie unseren Newsletter