Ein Forum für den internationalen Dialog

Globalisierung politisch gestalten

Globale Schocks: Zur Berücksichtigung langfristiger Prävention bei kurzfristigen Reaktionen

21. September - 7. Oktober 2021
Workshop-Reihe (Online, via Zoom)

Konferenzsprache: Englisch

Programm

Sie verlassen die Webseite der sef:
Wichtiger Hinweis: Wenn Sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie die sef: Webseite. Die sef: macht sich die durch Links erreichbaren Webseiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalt nicht verantwortlich. Die sef: hat keinen Einfluss darauf, welche personenbezogenen Daten von Ihnen auf dieser Seite verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite entnehmen.

Die Corona-Pandemie war die jüngste in einer Reihe globaler Schocks, die an Häufigkeit und Intensität zuzunehmen scheinen. Der Umgang mit solchen Ereignissen stellt für politische Entscheidungsträger*innen auf lokaler und internationaler Ebene eine besondere Herausforderung dar. Der dringende Handlungsbedarf führt dazu, dass die oft ad hoc ergriffenen Maßnahmen oft nur nach innen fokussiert sind oder negative Nebeneffekte haben, die die Bewältigung grundlegender langfristiger Herausforderungen erschweren. Im schlimmsten Fall können sie so künftige globale Schocks begünstigen.

In unserer internationalen Experten-Workshop-Reihe 2021 fragen wir, was nötig ist, um angemessen auf akute globale Krisen zu reagieren und gleichzeitig langfristige Transformationsprozesse zu fördern. Der Fokus liegt dabei auf drei Schlüsselbereichen: "Führung und Beteiligung", "Die Komplexität wissenschaftlicher Erkenntnisse" und "Mechanismen, Instrumente und Verfahren".

Die Teilnahme ist nur auf Einladung möglich. Bei Interesse senden Sie bitte eine Nachricht (mit Angabe Ihres beruflichen Hintergrunds) an roth(at)sef-bonn.org.

 

Cooperation partner

NewsletterAbonnieren Sie unseren Newsletter