Ein Forum für den internationalen Dialog

Globalisierung politisch gestalten

Kommunale Lösungen für globale Risiken: Katastrophenvorsorge für nachhaltige Entwicklung

7.-8. Dezember 2022
Gustav-Stresemann-Institut (GSI), Bonn

Programm

Sie verlassen die Webseite der sef:
Wichtiger Hinweis: Wenn Sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie die sef: Webseite. Die sef: macht sich die durch Links erreichbaren Webseiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalt nicht verantwortlich. Die sef: hat keinen Einfluss darauf, welche personenbezogenen Daten von Ihnen auf dieser Seite verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite entnehmen.

Konferenzsprachen: Deutsch/Englisch (simultan)

Das Katastrophenrisiko für Kommunen weltweit nimmt durch den Klimawandel und andere Gefahren auf dramatische Weise zu. Extremwetterereignisse treten immer häufiger auf, wie etwa 2021 in Deutschland oder 2022 in Pakistan. Daher sind eine umfassende Katastrophenvorsorge sowie effizientes Krisenmanagement unabkömmlich für eine nachhaltige Entwicklung und die Umsetzung der Agenda 2030.

Städte und Kommunen sind bei Katastrophenvorsorge und Krisenmanagement in besonderer Verantwortung. Gleichzeitig gibt es auf lokaler Ebene zahlreiche Anknüpfungspunkte, um durch eine strategische Katastrophenvorsorge auch nachhaltige Entwicklung aktiv zu gestalten. Über diese Chancen wollen wir im Rahmen des Bonn Symposiums mit Expert*innen aus Kommunen, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutieren sowie Teilnehmenden durch interaktive Methoden die Möglichkeit zur Partizipation geben.

Die Fachkonferenz findet auf Einladung statt. Falls Sie Interesse an einer Teilnahme haben, bitten wir um eine kurze Mail an nordmann(at)sef-bonn.org. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

NewsletterAbonnieren Sie unseren Newsletter