Inhaltsverzeichnis

Grußwort
Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier

Danksagung
Herausgeberinnen und des Herausgebers

Verantwortung(slosigkeit) und Kooperation in der Weltgesellschaft:
Aktuelle Trends und langfristige Perspektiven

Michèle Roth, Cornelia Ulbert


Frieden und Sicherheit

Die liberale Weltfriedensordnung in der Krise:
Gewaltkonflikte in Zeiten konfrontativer Multipolarität

Tobias Debiel, Patricia Rinck

Schlaglicht
Der Aufstieg des „Islamischen Staats“
Jochen Hippler

Globale Trends bei Friedensverhandlungen und Konfliktmediation
Isak Svensson, Monika Onken

Schlaglicht
Territoriale Neuordnungen als internationale Herausforderung
Christian Tomuschat

Von der quantitativen zur qualitativen Rüstungskontrolle: Die Herausforderungen moderner Waffenentwicklung
Niklas Schörnig

Schlaglicht
Internationaler Strafgerichtshof in schweren Wassern
Wenke Brückner, Angar Verma

Proteste und Widerstandsbewegungen im 21. Jahrhundert
Felix S. Bethke

Schlaglicht
Die ambivalente Rolle von Mittelschichten in Transformationskonflikten
Marc Saxer


Weltgesellschaft

Die Post-2015-Konsultationen: Feigenblattpolitik oder Laboratorium für Innovation?
Magdalena Bexell

Schlaglicht
Warum wir der Zukunft einen Platz am Verhandlungstisch geben sollten: Zukünftige Generationen in der Post-2015-Agenda
Maja Göpel

Überwachte  Weltgesellschaft: Nachrichtendienste und die Bedrohung der Privatsphäre
Peter Gill

Fragmentierte Weltgesellschaft: Ungleichheit und ihre Folgen
Michael Dauderstädt

Schlaglicht
Migration als Entwicklung: Die Chancen temporärer und zirkulärer Migration
Steffen Angenendt

Wenn das Lokale auf das Internationale trifft: Von der Widerstandsfähigkeit zur Global Governance
Roger Mac Ginty, Malgorzata Polanska

Schlaglicht
Kulturen des Humanitarismus
Volker M. Heins, Christine Unrau


Weltwirtschaft und Nachhaltigkeit

Die veränderte Landschaft des Welthandels: Zwischen globalem Multilateralismus,Plurilateralismus und Regionalismus
Noemi Gal-Or

Globale Energiemärkte im Umbruch: Auswirkungen auf Geopolitik, Wirtschaft und Umwelt
Kirsten Westphal, Susanne Dröge

Schlaglicht
Risikoraum Stadt oder Chancen zur aktiven Veränderung? Herausforderungen im Umgang mit dem Klimawandel
Kerstin Krellenberg

Transnationale Produktion und die Zukunft menschenwürdiger Arbeit
Christian Scheper

Schlaglicht
Jugendarbeitslosigkeit als globale Herausforderung
Steffen Angenendt, Silvia Popp

Stellschrauben für Nachhaltigkeit: Trends und Verantwortungen in Produktion und Konsum
Christa Liedtke, Carolin Baedeker, Lisa Marie Borrelli

Schlaglicht
Wir können das BIP nicht essen: Globale Trends bei alternativen Indikatoren
Lorenzo Fioramonti


Anhang

Abkürzungsverzeichnis

Abbildungs- und Tabellenverzeichnis

Herausgeberinnen und Herausgeber, Autorinnen und Autoren

AKTUELLES

sef: Bonn Symposium 2017

Die SDGs in lokalen Partnerschaften umsetzen

JETZT ANMELDEN!

Am 5. und 6. Dezember 2017 lädt die sef: zusammen mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) der Engagement Global gGmbH, dem Land Nordrhein-Westfalen und weiteren Unterstützern zu ihrem diesjährigen internationalen Bonn Symposium ein. Was sind gute Beispiele für Partnerschaften in und zwischen Kommunen in unterschiedlichen Weltregionen? Welchen Beitrag können Städtenetzwerke zum Wissenstransfer zwischen Kommunen weltweit leisten? Internationale Vertreterinnen und Vertreter aus Kommunen, Städtenetzwerken sowie aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft werden diese Fragen diskutieren. Melden Sie sich jetzt an!

:weitere Infos hier

sef: Policy Lunch 2017

Ist ein verbindliches UN-Abkommen zu Wirtschaft und Menschenrechten möglich?

TERMINANKÜNDIGUNG

Welchen Stand haben die Verhandlungen der Vereinten Nationen um ein verbindliches Abkommen zu Wirtschaft und Menschenrechten? Wie steht die Europäische Union zu den Verhandlungen, die im Oktober erneut stattfinden? Expertinnen und Experten werden am 20. November im Rahmen des sef: Policy Lunch über die aktuellen Entwicklungen diskutieren. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit CIDSE – International Alliance of Catholic Development Agencies in der NRW-Landesvertretung in Brüssel statt. Weitere Informationen folgen in Kürze.

:weitere Infos hier

Nachhaltigkeitsstrategien umsetzen

BERICHT ERSCHIENEN

Ist es gelungen, Nachhaltigkeit in der Landespolitik zu verankern? Wie können globale Zusammenhänge für die Menschen erlebbar gemacht werden? Zum sef: Länderworkshop im September kamen über 30 Teilnehmende aus den Administrationen der Bundesländer zusammen. Lesen Sie jetzt im Kurzbericht, welche bestehenden Ansätze und innovativen Projekte sie diskutierten!

:weitere Infos hier

"More advocacy work needed"

INTERVIEW MIT CEPHAS LUMINA
Ehemaliger UN Independent Expert on Foreign Debt and Human Rights 

2012 bestätigte der UN-Menschenrechtsrat die Guiding Principles on Foreign Debt and Human Rights. Was hat sich seither verändert? Was bleibt zu tun? Prof. Dr. Cephas Lumina, ehemaliger UN Independent Expert on Foreign Debt and Human Rights, analysiert den aktuellen Stand in einem Video-Interview mit der sef: anlässlich des Internationalen Experten-Workshops zu “Human Rights and the Global Economy”. Das Interview ist auch verschriftlicht als sef: insight verfügbar.

:weitere Infos hier

"Women are losing out"

INTERVIEW MIT RANJA SENGUPTA
Third World Network, New Delhi

In Ländern des Globalen Südens wirken sich Handels- und Investitionsabkommen häufig negativ auf die ärmsten Teile der Bevölkerung, darunter viele Frauen aus. Warum ist das so? Und wie können ungleiche Machtverhältnisse, die ein Wirtschaftssystem zulasten der Schwachen begünstigen, angegangen werden? Im Rahmen eines Internationalen sef: Expertenworkshops berichtete Ranja Sengupta kürzlich im Video-Interview von ihren Erfahrungen in Indien. Das Interview ist auch schriftlich als sef: insight erschienen.

:weitere Infos hier