Inhaltsverzeichnis

Vorwort

 

Einleitung

Der Irakkrieg:
Zehn Thesen zu einer weltpolitischen Zäsur

Wiedererfindung des Krieges – Krise des Völkerrechtes und des Multilateralismus – Unilateralismus als voluntaristisches Projekt – Krise der transatlantischen Beziehungen mehr als ein »historischer Moment« – Perspektiven von Global Governance im Schatten der Supermacht – Europa als kooperative Weltmacht
Ingomar Hauchler, Dirk Messner, Franz Nuscheler

 

Weltgesellschaft

Demokratie und Weltgesellschaft
Globalisierung, Global Governance und Demokratie – Demokratisierung internationaler Institutionen und Verhandlungen – Unabhängige transnationale Foren für nichtstaatliche Akteure
Marianne Beisheim, Franz Nuscheler

Armut und Armutsbekämpfung
Weltweite Armutstrends – Unterschiede in ärmsten Ländern – Armut in Industrieländern – Armutsbekämpfung als weltpolitische Herausforderung – Perspektiven der Millenniumsziele
Walter Eberlei

Weltbevölkerung und nachhaltige Entwicklung
Weltbevölkerung wird weiter wachsen – UN-Bevölkerungsprognose mit unterschiedlichen Varianten – Armut führt in Afrika zu hohen Geburtenraten – Überalterung in der OECD-Welt – Bevölkerungswachstum kann Wirtschaftswachstum verhindern – Politische Perspektiven
Herbert Fleisch, Reiner Klingholz

Völkerrecht und zwischenstaatliche Gewalt
Gewalt als kultureller Akt – Einhegung internationaler Gewalt – Zivilisierung  der Weltpolitik durch völkerrechtliche Normentwicklung – Herausforderungen nach dem 11. September und den Wirren des Irakkrieges
Jochen Hippler

Geschlechterverhältnisse und Frauenpolitik
Geschlechterverhältnisse in der Globalisierung – Frauenarbeit in der Weltwirtschaft – Politische Perspektiven: Gender Mainstreaming und Empowerment für mehr Geschlechtergerechtigkeit
Uta Ruppert

 

Weltwirtschaft

Weltwirtschaft und Entwicklung
Unsicherheiten und Risiken in der Weltwirtschaft – Wachstumsaussichten und das Ziel »Halbierung der Armut« – Strategien wirtschaftlicher Entwicklung und Armutsbekämpfung verbinden
Uwe Schmidt, Bettina Führmann

Monetäre Krisen und internationale Finanzarchitektur
Finanzielle Stabilität als öffentliches Gut – Interdependenzen zwischen Finanzmärkten sowie Wirtschafts- und Gesellschaftspolitiken – Der Trend seit den 1970er Jahren: Von der Währungskrise zur Schulden- und Bankenkrise – Umrisse einer neuen internationalen Finanzarchitektur
Elmar Altvater

Welthandel und Handelsordnung
Gebremster Welthandel – Auswirkungen des 11. September – Neue Herausforderungen für das Handelssystem – China als neuer Akteur in der WTO – Perspektiven der Doha-Runde
Uwe Schmidt

 

Weltökologie

Weltökologie und globale Umweltpolitik
Weltwirtschaft und Weltökologie – Institutionelle und instrumentelle Innovationen zum globalen Umweltschutz – Elemente einer Weltumweltordnung
Carsten Helm, Udo E. Simonis, Frank Biermann

Klima und Energie
Globale Klimatrends – Energie und Klimawandel – Industrie und Entwicklungsländer: divergierende und gemeinsame Interessen – Umsteuern in der Klima- und Energiepolitik
Thomas Fues

Mobilität und Transport
Ungebremstes Wachstum des weltweiten Verkehrs – unbegrenzte Mobilität und die Grenzen nachhaltiger Entwicklung – Vier Säulen nachhaltiger Mobilitätspolitik
Thilo Pahl, Jacques Léonardi

 

Weltpolitik und Weltfrieden

Weltpolitik zwischen Staatenanarchie und Global Governance
Rückzug der USA aus multilateraler Zusammenarbeit – Weltpolitik im 21. Jahrhundert: Divergierende Weltbilder und Zukunftsentwürfe – Unilateralismus im Schatten von Global Governance und Globalisierung
Dirk Messner, Jeanette Schade, Christoph Weller

Menschen- und Völkerrechte nach dem Irakkrieg
Menschenrechte brauchen das Völkerrecht – Hegemoniale Politik versus Völkerrecht – Kampf gegen den Terrorismus zu Lasten der Menschenrechte – Strategien zur Stärkung des Rechts in der Weltpolitik
Brigitte Hamm

Rüstung und Sicherheit
Neue Sicherheitsdoktrinen – Aufrüstungstendenzen – Veränderte Militärstrukturen – Krise der Rüstungskontrollpolitik – Rüstungskontrolle nach dem 11. September
Hartwig Hummel, Herbert Wulf

USA und Europa: unterschiedliche Sicherheitspolitiken
US-Grundansätze zur Sicherheitspolitik – Die deutsche Perspektive – Die Lücke zwischen Konzeptionen und Realpolitik – Zukunft der europäisch-US-amerikanischen Sicherheitskooperation
Jochen Hippler

Kriege und Konfliktbewältigung
Krieg und Intervention zu Beginn des 21. Jahrhunderts – »Alte« und »Neue Kriege«: Die traurige Realität in den Krisenregionen der Welt – Transnationaler Terrorismus und Völkerrecht – Handlungsoptionen
Volker Böge, Tobias Debiel

 

Anhang

- Die Länder der Erde
- Abkürzungsverzeichnis
- Herausgeber, Autorinnen und Autoren

AKTUELLES

Frieden muss von innen wachsen – aber wie?

ANMELDUNG JETZT!

Am 08. Februar 2018 laden wir zu einer Abendveranstaltung in die Frauenkirche Dresden ein. Hauptredner zum Thema „Frieden muss von innen wachsen – aber wie?“ wird der UN-Sonderbeauftragten für Syrien, Staffan de Mistura, sein. Über ihre Erfahrungen auf dem steinigen Weg zu einem friedlichen Zusammenleben berichten an dem Abend auch Vera Baboun, ehemalige Bürgermeisterin von Bethlehem, Tanja Gönner von der GIZ sowie Hajer Sharief, Extremely Together Young Leader aus Libyen.

:weitere Infos hier

sef: Bonn Symposium 2017

Die SDGs in lokalen Partnerschaften umsetzen

PRÄSENTATIONEN JETZT ONLINE

Anfang Dezember veranstaltete die sef: zusammen mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) der Engagement Global gGmbH, dem Land Nordrhein-Westfalen und weiteren Unterstützern ihr diesjähriges internationales Bonn Symposium. Mehr als 120 Expertinnen und Experten diskutierten gute Beispiele für Partnerschaften in und zwischen Kommunen in unterschiedlichen Weltregionen. Die Präsentationen der Rednerinnen und Redner können Sie hier abrufen. Ein kurzer Konferenzbericht folgt in Kürze. 

:weitere Infos hier

sef: Policy Lunch 2017

Mögliches UN-Abkommen zu Wirtschaft und Menschenrechten

BERICHT ERSCHIENEN

Ende Oktober fanden in Genf die dritten Verhandlungen zu einem UN-Abkommen zu Wirtschaft und Menschenrechten statt. Ziel ist ein rechtsverbindliches Instrument für Staaten und Unternehmen. Mit einem sef: Policy Lunch informierte informierten sef: und CIDSE am 20. November in Brüssel über die Verhandlungen und die Position der europäischen Institutionen. Unser Kurzbericht in englischer Sprache bietet Ihnen einen Überblick. 

:weitere Infos hier

Die sef: im Dialog mit NRW-Landtagsabgeordneten

Am 20. Dezember 2017 begrüßte die sef: knapp 20 Abgeordnete des nordrhein-westfälischen Landtags zu einem Parlamentarischen Frühstück. Renate Hendricks, die Vorsitzende des sef: Vorstands, gab einen kurzen Überblick über die mehr als 30-jährige Geschichte und die aktuelle Arbeit der Stiftung. In der anschließenden Diskussion standen vor allem mögliche Anknüpfungspunkte zur Eine-Welt- und Nachhaltigkeitspolitik auf Länderebene im Vordergrund.

:weitere Infos hier

„Sustaining Peace“ – Aktuelle Herausforderung für die Demokratie

ANKÜNDIGUNG

2018 startet die sef: eine neue hochrangige Veranstaltungsreihe, das Dresdner Forum für Internationale Politik. Am 8./9. Februar treffen sich internationale Expertinnen und Experten um über die aktuellen Herausforderungen für Demokratien zu diskutieren. Wie kann gesellschaftliches Zusammenleben in Frieden und ohne Gewalt langfristig möglich sein? Staffan de Mistura, UN-Sonderbeauftragter für Syrien, sowie Steve Killelea, Herausgeber des Global Peace Index, haben ihre Mitwirkung bereits zugesagt.

:weitere Infos hier